kuribulli Nordkap Reise Lofoten  Vesterålen Süd #Vlog08

kuribulli Nordkap Reise Lofoten Vesterålen Süd #Vlog08

27. Juli 2019 2 Von kuribulli

#Vlog08 ist ohne verbale Kommentare und wir haben uns überlegt den weiteren Reiseverlauf schriftlich zu erläutern. Die bisherigen Vlog’s werden wir nach und nach ebenfalls verschriftlichen.

Nachdem wir mit der Fähre von Bodø nach Moskenes übergesetzt sind, haben wir auf einem Stellplatz in dem kleinen Ort Reine an der Ostküste der Lofoten-Insel Moskenesøy übernachtet. Nette Schweizer Nachbarn wechselten uns 200 NOK, damit wir die Gebühr für den Platz bezahlen konnten. Die Gebühr haben wir in einen Umschlag gesteckt und in den dafür bereitgestellten Briefkasten eingeworfen. Ob jemand den Briefkasten leert und ob es alle Camper machen??? Am nächsten morgen konnten wir dann in einem Lebensmittel/Snack/Souvenirladen mit Minibank/Geldautomat ein paar NOK abheben. 

Nach dem Frühstück, bei bestem Wetter direkt am Fjord, besuchten wir das idyllische Fischerdorf Nusfjord. Dort ist ein studentisches Projekt der Architekturfakultät der Hochschule Oslo zu sehen. Das Mobiliar der Außengastronomie und die Terrasse des Hotels wurden aus Kanthölzern ca. 40/40 mm von den Stud. entworfen und umgesetzt. Aufgrund eines Tipps aus dem Reiseführer haben wir Nusfjord besucht, jedoch haben wir nicht erwartet dort mehrere Touristenbusse anzutreffen, so dass wir uns auf die Suche nach ruhigeren Gefilden begaben. 

Durch campercontact fanden wir einen ruhigen Stellplatz mit einem großen weißen Sandstrand in Utakleiv auf der Insel Vestvågøy, wo die Schafe Hausrecht hatten. Die Berge waren jedoch von Nebel umhangen und die Temperatur lag nur bei ca.16°; vielleicht der Grund dafür, dass nur wenige Camper dort waren und wir eine ruhige Nacht verbrachten. Strahlender Sonnenschein weckte uns am nächsten Morgen und hat uns zu einem schönen Strandspaziergang und einer kleinen Bergwanderung eingeladen.

Da mal wieder Duschen angesagt war mussten wir als nächstes einen Campingplatz anfahren. Um den Weg abzukürzen sind wir mit der Fähre von Fiskebo nach Melbu auf die Insel Langøy gefahren. Dort haben wir in Straumsjøen das Fjordcamp Krabberget besucht. Der Campingplatz liegt sehr ruhig an einem idyllischen Fjord mit Sicht auf Schneeberge. Leider haben uns die in der ersten Reihe liegenden Ferienhäuser die direkte Sicht auf den Fjord genommen, jedoch haben heiße Duschen und die netten Menschen die wir dort kennenlernten, uns dies schnell vergessen lassen. Wir haben mit einer Familie aus Engelskirchen tolle Gespräche geführt, Informationen ausgetauscht und dabei erfahren, dass sie ebenfalls einen Blog haben. Diesen kann man sich unter www.roadtrip-family.com anschauen. Sehr zu empfehlen!!! Motiviert durch den ältesten Sohn, 10 Jahre alt, und Jan, einem erfahrenen und engagierten Angler, hat Horst nachts um 23:00 Uhr seine ersten Angelversuche gestartet. Es hat super geklappt, leider hat keiner angebissenJ

Teil Nord von den Lofoten folgt in Kürze.